New Step: so können auch KMUs Innovation

Posted by Matthias Müller on April 23, 2021

New Step

New Step: Hochspannung ja - Lebensgefahr nur, wenn Sie zu lange zuwarten. Bild: Markus Spiske/Unsplash

 

incita hat schon manche Innovationsvorhaben in KMUs begleitet. Entstanden ist dabei das “New-Step”-Konzept. Grundlage davon sind ein paar Modewörter und Praktiken, die auch für KMU’s Sinn machen, aber eben auf ihre speziellen Bedürfnisse angepasst werden müssen.

  • Design Sprint ist ein von Google begründetes Vorgehen. Er verlangt radikale Kundenorientierung und das Kreieren von handfesten Resultaten.
  • Rapid Prototyping ist die rasche Entwicklung von Lösungen, bis sie mit möglichen Kunden diskutiert werden können. Keine reinen Konzepte, Vorschlag statt Debatte!
  • CO-STAR ist ein Modell, um einen Business Case zu definieren, der Marktvorteile erkennt und auch ausnutzt.
  • Open Innovation ermutigt zur Kollaboration über die Unternehmensgrenzen hinaus. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Lösungsvorschläge oft eine höhere Relevanz haben, wenn zum Beispiel Kunden sie mitentwickelt haben.

Und ja, die Zeit! In KMU’s ist es ja nur schon toll, sich einmal einen Tag lang vom Tagesgeschäft lösen zu können, um das Potential von Innovation für Produkte, neue Geschäftsfelder, Prozesse, Digitalisierung etc. zu erforschen. Deshalb dauert der Workshop, der im Zentrum von New-Step steht, auch nur maximal einen Tag.

 

Das ist das Vorgehen:

  • Vorbereitung: Fakten zusammentragen, das Problem, das gelöst werden soll, als Frage aufsetzen. Auf diese Frage gibt New Step dann die Antwort.
  • Workshop mit Fachinputs, Erarbeitung Kundenbedürfnisse und Marktpotential, Entwicklung der Lösung und des innovativen Wertversprechens.
  • Test der Lösung mit Kunden.
  • Review und Umsetzungsentscheid.

Was haben Sie als Resultat nach “New Step”? Zuerst einmal eine Lösung mit Einschätzung des Marktpotentials. Zusätzlich eine intensive Erfahrung, die das Team zusammenführt. Und vor allem: Umsetzungsmotivation. Wer diesen Prozess durchläuft, möchte nachher auch Resultate sehen!

 

Natürlich gibt es die berühmten “Abers” auch hier. Wie wir damit umgehen:

“Aber ihr kennt euch ja fachlich nicht aus!”: incita liebt es zu recherchieren. Wir werden den Prozess so begleiten, dass wir alle Fachprobleme verstehen und uns doch das Recht herausnehmen, naive Fragen zu stellen.

“Aber unsere Leute können einfach nicht out-of-the-box denken”: Das ist ok, bleiben Sie in der Box! Das ist Aufgabe von den incita-Spezialisten zu merken, wo die Box zu eng ist, und wo viel mehr Potential vorhanden ist. Wir werden Sie herausfordern.

Und wenn es Ihnen hilft, unterstützen wir Sie natürlich gerne auch bei der Umsetzung des neuen bahnbrechenden Produkts. Sie wissen es ja schon: incita heisst Anspornen, in Gang bringen!

 

PS: Wo wir New Step zum Beispiel schon angewendet haben: Entwicklung einer Tablet-App, Weiterbildung von Chauffeuren, neues Beratungs-Portal für Geschäftskunden, Neudefinition der Tankstelle für LKW, Neugestaltung des Service-Prozesses für Privatkunden, Aufbau des Geschäftsbereichs erneuerbare Energien.

Vereinbaren Sie noch heute Ihr Beratungsgespräch. Nehmen Sie sich 30 Minuten Zeit, und wir finden gemeinsam heraus, wo wir Sie unterstützen können. 

Beratungsgespräch vereinbaren 

Incita KMU Verkaufen Strategie newstep

Matthias Müller

Written by Matthias Müller

Matthias ist Geschäftsentwickler für digitale Produkte. Er hat als Berater, Projektleiter oder Eigentümer verschiedene digitale Lösungen entwickelt und auf den Markt gebracht. Als Journalist und Management-mitglied von Online-Portalen verfügt er über reiche Erfahrung in Online-Content und Social Media. Er ist Senior-Berater bei The Natural Step Schweiz und Prüfungsexperte für Design Management an der Universität Luzern.